Day 7: Von Tapas zu Pintxos

Nach der tollen Party gestern Abend fiel das Aufstehen heute Morgen doch erstaunlich leicht. Start in Barcelona und direkt auf die Autobahn nach Zaragoza — in weiser Voraussicht, dass es eine lange Etappe wird.

Pünktlich zum Mittagessen in Zaragoza angekommen, ging es in die „El Tubo“ zum Tapas futtern. Danach haben wir für den Taunus und uns noch um Unterstützung in der Basílica del Pilar gebeten.

Weiter per Landstraße Richtung Tudela, rein in die Bardenas Reales. Jetzt ging es über Schotterpisten durch eine atemberaubende Wüstenlandschaft. Unser Taunus musste noch mal alles geben. Wir haben jeden Stein einzeln gespürt. Aber er läuft und läuft.

In Carcastillo angekommen, weiter über Sos del Rey Católico nach Ruesta (Holperpiste und Bergtour — nach dem Passo dello Stelvio kann den Taunus aber nichts mehr erschrecken) und direkt zum Tagesziel Pamplona.

Hier ging es (für uns) zur eigentlichen Tagesaufgabe: soviele Pintxos essen, wie geht. Trotz Müdigkeit und einsetzendem Regen in den Abendstunden haben wir unser Bestes gegeben.